Eine große Hilfe für den Kryptomarkt

0
37
Werbung



Der rasante Aufstieg von Dogecoin (DOGE) zur viertgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung vermittelt bei einigen Leuten den Eindruck, dass der Meme-Coin nichts als eine bloße Modeerscheinung ist. Er sei etwas, das heute noch da ist, aber dazu verdammt ist, morgen schon wieder zu verschwinden.

Aber für den unwahrscheinlichen Fall, dass Dogecoin morgen tatsächlich verschwinden sollte, hat sein nachhaltiger Einfluss auf den Kryptowährungsraum dennoch ein Vermächtnis hinterlassen, das weit über Yo-Yos und Tamagotchis in der Zeit vor dem Internet hinaus geht.

Der Gründer des Bitcoin Center NYC und des Zap-Protokolls Nick Spanos glaubt, dass Dogecoin in der Tat eine Modeerscheinung sei. Allerdings eine unschätzbare.

“DOGE ist eine Modeerscheinung in einer stetig wachsenden Bewegung, die nicht wegzudenken sein wird”, so Spanos. Er fügte hinzu, der Hype werde die Aufmerksamkeit letztendlich auf legitime Projekte im Kryptobereich lenken. Der Hype bei Dogecoin wurde besonders durch Elon Musk ausgelöst. Nach seinem Auftritt bei Saturday Night Live gab es einen Einbruch um 38 Prozent.

Die Tatsache, dass Dogecoin keinen Nutzen hat, rührt von der ungleichen Verteilung seines Münzangebots, seiner inflationären Münzherstellung und seiner allgemeinen fehlenden Entwicklung her. Die frühen Gründer haben das Projekt mittlerweile aufgegeben.

Aber trotz alledem muss sollte man den Nutzen, den Dogecoin mit sich bringt, nicht ignorieren, so Spanos. Er wies dabei auf den massiven Interessensanstieg hin, den Dogecoin in den Kryptoraum gebracht hat:

“DOGE ist ein mächtiges Marketing-Tool, das die Aufmerksamkeit und Akzeptanz von Krypto und Dezentralisierung als Konzept fördert. Und in dieser Hinsicht ist er von unschätzbarem Wert.”

Spanos kritisierte die “erpresserischen Gebühren, die Inflation und den finanziellen Ausschluss” seitens von großen Banken und Regierungen. Er fügte hinzu, dass jeglicher Unmut in Richtung Dogecoin sich eher an die zuvor genannten Einrichtungen richten sollte.

“Ich erwarte, dass viele Leute ihre DOGE-Gewinne in den kommenden Tagen mitnehmen werden. Das wird wahrscheinlich den Kryptomarkt insgesamt ankurbeln, da ein Großteil dieses Geldes in andere Altcoins fließen wird, die ein starkes Potenzial haben. Ich glaube nicht, dass alles in Fiatgeld umgewandelt wird”, wie Spanos weiter sagte.

Nachdem der Coin um 38 Prozent von 0,72 US-Dollar auf bis zu 0,44 US-Dollar über das Wochenende einbrach, hat sich Dogecoin wie erwartet nun wieder etwas erholt. Der Kurs ist um 34 Prozent gestiegen und kletterte innerhalb weniger Stunden von 0,44 US-Dollar auf 0,59 US-Dollar.

Aus den neuesten Daten von Google Trends geht hervor, dass die Anzahl der Suchanfragen nach Dogecoin in der vergangenen Woche zum ersten Mal überhaupt mit der Anzahl der Anfragen nach Bitcoin (BTC) gleichgezogen hat.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Wallet-News ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here